Fleischberge: Die berühmtesten Bodybuilder aller Zeiten

Es ist sicher nicht leicht, ausgerechnet die ganz großen Bodybuilder auszuwählen, da selbst ein mehrfacher Titel als Mr. Olympia oft nicht ausreichte, um den betreffender Sportler einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Es gibt Ausnahmen wie Arnold Schwarzenegger und gerade diese Figuren bringen das Bodybuilding den gewöhnlichen Leuten näher, so dass berühmte Vertreter der Szene entweder vor allem für Fans und Insider eine Geschichte zu erzählen haben.

Geschichte und Vergleiche

Einige wirklich große Namen sind zum Beispiel Flex Wheeler, Kai Greene oder auch Dennis James, die allesamt bei bekannten Turnieren wiederholt abräumen konnten. Einige bekannte Sportler haben eigene Ernährungspräparate auf dem Markt, betreiben Fitnessstudios oder gleich ganze Ketten und natürlich hängt der Nachweis an den Lippen respektive Muskeln, wenn diese Ikonen etwas zu sagen haben. Auch Markus Ruhl fällt in diese Kategorie, er ist seines Zeichens Deutschlands wohl bekanntester Bodybuilder, der besonders im Schwergewicht für Furore sorgt. Als König der Szene hingegen gilt Ronnie Coleman, der mit 300 Pfund Gewicht so gut wie alle Konkurrenten übertrifft und der sage und schreibe achtmal den Titel des Mr. Olympia für sich beanspruchen kann.

Der Terminator und die Hantel

Natürlich ist Arnold Schwarzenegger eine echte Ikone, eine Besonderheit im Bodybuilding, der neben imposanten Titeln in diesem Bereich recht schnell nach Hollywood wechselte und den Zeitgeist, der Muskeln nun mal cool fand, für sich sehr smart nutzte. Mit Filmen wie dem Terminator, Conan der Barbar oder eben das anfängliche Hercules in New York wurde der Österreicher berühmt und ein gutes Stück seines Erfolges hat Arnie mit Sicherheit dem Bodybuilding zu verdanken.